Jam 117 is loading...
Flow Image

Allgegenwärtig im öffentlichen Raum, prägt und verändert Farbe das Stadtbild. Es zeigt sich als einfacher Strich oder komplexe Komposition auf Hauswand, Dach oder Zug. Den Schaffen- den sind wenige Grenzen gesetzt, da der Punkt des Erlaubten und gesellschaftlich anerkannten oftmals bereits überschritten wurde. Diese Ausdrucksform nimmt sich Platz und fragt nicht danach; der Mensch tritt in den Hintergrund und was bleibt ist eine Aufforderung - denn wo Farbe auf Fläche trifft, entsteht Kommunikation.

Erst nach der Anerkennung von Graffiti und Street Art als bedeutende zeitgenössische Kunstform kann ein wertvoller Diskurs entstehen. Wir wollen als Vertreter einer jungen Kunstbewegung in Dialog mit Verantwortlichen treten um die Frage zu stellen, wem öffentlicher Raum gehört und wie man diesen mitgestalten kann.

Der Kunst- und Kulturverein Raum117 vergibt mit Unterstützung von City of Design Koordination Stadt Graz und der Grazer Murinsel Ausstellungsplätze zum Thema »Graffiti und Street Art«. Gemeinsam mit weiteren Fotograf:innen die sich im Rahmen der Jam117 mit dieser Thematik befasst haben, werden fotografische Arbeiten ab dem 3. Dezember bei der Ausstellung FLOW auf der Murinsel zu sehen sein.

ALLE EINSENDUNGEN WERDEN HIER AUFGELISTET

Bootleg

Aesthetic Athletics

No Title

Alfred Wachter, 2022

Alfred Wachter

  • digitale Fotografie
  • 2022

No Title

Anonym

Anonym

  • digitale Fotografie

Anonym, 2019

Anonyme Zusendung an Jan Hasenauer

Bild 1:
  • Titel: o.T.
Bild 2:
  • Titel: scheues Reh

Anonym

No Title

Anonym

Anonym

  • analoge Fotografie

Christian Fasching

Bild 1:
  • Titel: Surveillance Funchal
Bild 2:
  • Titel: WallofLove_Cintra
Bild 3:
  • Titel: Fishin_Lisbon
Bild 4:
  • Titel: (N)iceGuy_Lisbon
Bild 5:
  • Titel: WitchOnWalk_Lisbon

Christian Fasching

  • digitale Fotografie

Christian Winkler

Bild 1:
  • Künstler: SmugOne
  • Ort, Jahr: Glasgow, 2011
Bild 2:
  • Künstler: Sonny Behan
  • Ort, Jahr: Waterford (Irleand), August 2018
  • OnTour: Waterford 2019
Bild 3:
  • Künstler: 1010
  • Ort, Jahr: Berlin, Juli 2017
  • OnTour: Berlin 2018
Bild 4:
  • Künstler: Liam Bononi
  • Ort, Jahr: Liverpool, Oktober 2020
  • OnTour: Liverpool 2022
Bild 5:
  • Künstler: Seth
  • Ort, Jahr: Rom, September 2015
  • OnTour: Rom, 2020

Christian Winkler

Ausdruck einer Stadt

David Siebenbrunner, 2022

Der Ausdruck einer sich unentwegt neu erbauenden Stadt, ein Aufeinandertreffen verschiedenster Geister, die sich vereinigen, missachten, durchstoßen, erkennen und multiplizieren. Der Ausdruck unzähliger Geschehnisse, Geschichten und Geheimnisse einer Stadt, die sich klar an der Oberfläche zu erkennen geben. Der Ausdruck einer Stadt, der sich wie ein kollektives Tagebuch seiner Writer verhält. Arbeiten sind im Rahmen meiner Bachelorarbeit entstanden.

David Siebenbrunner

Urbane Leinwände

Dominik Hutter, 2022

Kunst benötigt ein Medium, in der klassischen Malerei sind es Leinwände oder Papier. Bei Streetart und Graffiti hingegen ist es anders. Hier werden aus dem Kontext der Stadt „Urbane Leinwände" erschaffen, welche die unterschiedlichsten Formen annehmen. Die Serie zeigt, wie einige dieser Leinwände aussehen. Titel: Schaufenster, Eingangstüre, Mauer; Bilderrahmen, Stromkasten

Dominik Hutter

Jam117

Elena Laaha, 2022

Mit der fotografischen Darstellung und Ausstellung der Malereien, die meist mit ihrem Ort verbunden und an ihre Fläche gebunden sind, werden diese aus ihrem Kontext gezogen und in einen neuen Kontext übersetzt.
Diese Transformation ermöglicht eine neue Art des Diskurses. In seiner Abbildung wird das Werk über seine Fläche gehoben. Nicht nur das Bild, sondern auch die Arbeit und die Hingabe, die in der Entstehung steckt, werden sichtbar. Interaktion mit öffentlichem Raum wird sichtbar.

Elena Laaha

Einhundert-
siebzehn

Florian Perl, 2020

117. Früher wurde dort Stahl gelagert. Mittlerweile sind nur noch die Stahlträger, die das Dach der alten Waagner-Biro Halle zusammenhalten, übrig. Das 117 steht inzwischen aber für mehr. Es steht für eine Idee, ein Miteinander, für Austausch, für jeden einzelnen von uns und für das Kollektiv. Wo früher Lastwagen ein- und ausfuhren, Metall gelagert wurde und die Menschen an ihren Rechnern saßen, wird heute gemalt, gesungen, musiziert und fotografiert. Der Ort wurde belebt und die kalten grauen Wände sind jetzt bunt.

Florian Perl

Jam 117

Gerhild Wieser, 2022

Gerhild Wieser

  • digitale Fotografie
  • 2022

Gernot Passath

Titel: Lack, Snail Ungergasse, Cats, Griesgasse, Snail2, Reininghaus

Gernot Passath

Reclaim the streets

Janis Dana Deutsch, 2022

Janis Dana Deutsch

train (detail)

JDPK, 2019 - 2020

Rijeka_Kroatien_2020, Sofia_Bulgarien_2019, Steiermark_2019, Zagreb_Kroatien_2020

JDPK

Frau K / Raumgestalterin

Ein ehemaliges Reininghaus Fenster, 2021
Das Licht, das auf die gelben Mauern der ehemaligen und abgerissenen Reining-hausbrauerei fiel, bahnte sich auch den Weg durch schöne Fenster.

Gelb trifft auf grau Entstehungsdatum, 2021
Hier wurde ein Moment des Umbaus am Reininghausgelände eingefangen. Die alten Gebäude der Reininghausbrauerei wurden abgerissen und neue Wohnblöcke in die höhe gebaut.

Raum- und Wändeaneignung
Figurative und abstrakte Wandbemalung können mit Tags, Throwups koexistieren.

Man-Made Türe
Hier wurde ein Moment des Umbaus am Reininghausgelände eingefangen. Ein Loch wurde in die Lagerhalle gerissen, in der unter anderem auch die Ausstellung „Pointlessness“ stattgefunden hat.

Frau K

Dürer

Kalo Paier, 2022

Das Foto „Dürer“ soll in erster Linie zum Dialog anregen. Zum Dialog darüber, wie Graffiti seinen Platz in der zeitgenössischen Kunst findet, darüber, wie Graffiti akzeptiert wird, von den Menschen, vom Markt, von den Galerien und Museen. Graffiti ist immer noch im Schatten und vielleicht ist das auch ok so. Vielleicht braucht es nicht die Anerkennungin der Öffentlichkeit.
Die Leute kennen Banksys; wenn sie in der Stadt ein hübsches, buntes Mural sehen, ist das vielleicht schön anzusehen, aber das war‘s dann auch. Der Punkt, an dem Menschen ins Museum gehen, um sich Graffiti anzusehen, damit sie sich dann intelektueller fühlen, ist nicht erreicht.
Das Foto sagt „Wir sind nicht nur Banksy. Wir sind die Dürers der heutigen Zeit. Ihr braucht das nicht zu verstehen, aber wir wissen es.”

Kalo Paier

Nachtschicht

Kristina Theresa Zirngast, 2021

Kristina Theresa Zirngast

  • analoge Fotografie; Ilford HP5
  • 2021

Gentrification in Lend & Gries

Lucienne Trummer

Die Fotos zeigen Beispiele aus den beiden Grazer Bezirken Lend & Gries, in denen der fortschreitende Prozess der Gentrifizierung kommentiert und verurteilt wird. Mit Gentrification ist der soziale und wirtschaftliche Wandel/Aufwertung in als "sozial schwachen" Vierteln gesehen. Dies führt unter Anderem zu steigenden Mietpreisen und folglich zu Verdrängung und Segregation. Die Fotos sind Inhalt und Fokus einer Bachelorarbeit zum Thema.

Lucienne Trummer

  • digitale fotografie

Længsel

Mads Cornelius (er / ihm), 2021 - 2022

Bild 1:
  • Titel: Miriam
Bild 2:
  • Titel: Kærster?
Bild 3:
  • Titel: God
Bild 4:
  • Titel: SEX

Mads Cornelius

No Title

Marko Stavric

And we set out on a path without knowing where it will lead us.

Andersfarbig

Michael List, 2021-2022

Sprühende Silhouetten, Geschichte, Outliner, Ergänzung, Legalität, Illegalität, Kommunikation, Anarchie, Hilfeschrei, Tags, Throwups, Toys, scheinendes Chrom, bunter Beton.
Danke Graffiti.

Michael List

Place your ad here

Ness Rubey, 2021

Ness Rubey

Peter Gratz, 2021, 2022

Bild 1:
  • Titel: Prayer
Bild 2:
  • Titel: Buddy
Bild 3:
  • Titel: Correct
Bild 4:
  • Titel: Sweety
Bild 5:
  • Titel: Hesit
Bild 6:
  • Titel: Kat

Peter Gratz

Caos

Peter Rieser, 2022

Peter Rieser

Sky High

Philipp Bohar, 2020

Sky High @davidleitner

Philipp Bohar

Brandschutz

Ramona Lavrincsik, 2022

Ramona Lavrincsik

urban jungle

Smoky, 2022

Zu Zeiten der Massenproduktion und Versiegelung haben sich junge Geister gedacht, der Stadt ein Stück urbanen Jungels zurückzugeben. Dieses Projekt wird in den nächsten Jahren stark von Jugendlichen forciert werden und hoffentlich zu einem Umschwung der Stadtplanung und Lebensqualität führen!

Smoky

No Title

Smugo

Smugo

Grazer Tags

Stefan Wogrin / Kunsthistoriker, 2003-2021

Das Spraycity Archiv dokumentiert Graffiti Writing in Österreich seit dem Jahr 2001. Das Archiv umfasst heute über 300.000 Fotos. Eine Auswahl von ca. 100.000 Fotos aus Österreich, Europa, den USA und Asien kann über das Online Archiv abgerufen werden.

Stefan Wogrin

No Title

Stefanie Ortner

Stefanie Ortner

Stefanie Urach

Bild 1:
  • Titel: Impuls
Bild 2:
  • Titel: Zentrifuge

Stefanie Urach

  • digitale / analoge Fotografie

Tim Reiche, 2021 - 2022

Titel: Wechselspiel der Schärfe, Fokusiert, untitled, Farbe die berührt, Blau im Grau

Tim Reiche

Athens

Viktoria Patynska, 2022

Bild 1:
  • Titel: Athens
Bild 2:
  • Titel: Vienna
Bild 3:
  • Titel: City Playground
Bild 4:
  • Titel: Wake Up - Rise Up
Bild 5:
  • Titel: Gradec
Bild 6:
  • Titel: G-Code

Viktoria Patynska